Unterstützung bei der Implementierung eines neuen Interkonnektors

Der luxemburgische Übertragungsnetzbetreiber Creos Luxembourg S.A. (Creos) beauftragte E-Bridge mit der Projektmanagementunterstützung bei der Implementierung eines neuen Interkonnektors. Ziel des Projektes mit dem Namen „IC BeLux“ ist die technische und kommerzielle Einbindung des neuen Interkonnektors in die bestehenden CWE-Prozesse (Zentralwesteuropäischen Prozesse). Dabei wird netztechnisch eine Verbindung zwischen der belgischen und luxemburgischen Regelzone und marktseitig eine Verbindung zwischen der belgischen und deutsch-österreichisch-luxemburgischen Gebotszone geschaffen.

Der Projektumfang umfasst bis auf die Installation des neuen Interkonnektors alle Bereiche der technischen und kommerziellen Einbindung: die operative Planung, PST Koordination, Fahrplanmanagement, regulatorische Genehmigungen, Vertragsanpassungen, Einbindung ins day-ahead lastflussbasierte Market Coupling, IT-Anpassungen und Testen.

Neben Creos waren vorrangig Amprion und Elia in das IC BeLux-Projekt involviert. Die Projektsteuerung erfolgte über ein Steuerungskomitee und eine enge Kooperation zwischen dem Creos‘ Projektmanager und dem E-Bridge PMO (Projektmanagement Office). Zudem unterstützte E-Bridge die Arbeitsgruppen sowohl inhaltlich als auch organisatorisch bei der Bearbeitung der verschiedenen Arbeitspakete.

Ihr Ansprechpartner

Tuncay Türkucar »
Nachricht schreiben »
0228 909065-0

Profilbild von Tuncay Türkucar
Auf LinkedIn teilenAuf Xing teilenE-MailPrint

Relevante Referenzen

  Nach oben
Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.
Nachricht verbergen