Internationaler “Best-Practice”-Vergleich zur Systembetriebsführung

Die Integration des europäischen Stromnetzes führt zu einem wachsenden Bedarf an Zusammenarbeit und Harmonisierung der Übertragungsnetzbetreiber in Europa. Die Notwendigkeit der Harmonisierung wurde von Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER) erkannt und führte u. a., zu den “Framework Guidelines on Electricity Balancing”.

Das Ziel des internationalen “best practice“-Vergleichs des Systembetriebs ist es, die Vor- und Nachteile der von den führenden Übertragungsnetzbetreibern in Europa angewendeten Grundsätze der Betriebsführung zu diskutieren und besser zu verstehen. Das Benchmarking soll Einblicke in die unterschiedliche Praxis der Systembetriebsführung der Übertragungsnetzbetreiber verbessern. Phase 1 des Projektes wurde im Jahr 2013 durchgeführt. Eine Reihe von Indikatoren wurden gemeinsam entwickelt und ermittelt. Darüber hinaus wurden die verschiedenen Betriebsregelungen qualitativ beschrieben. Phase 1 diente dazu, die wichtigsten Indikatoren, wie beispielsweise die Systembilanz, die vertraglich kontrahierte Regelleistung, die verfügbare Regelleistung sowie die Regelzonenabweichungen (ACE) vergleichbar zu machen.

Phase 2 wurde im Jahr 2014 durchgeführt, um eine begrenzte Anzahl ausgewählter Themen im Detail zu analysieren. Dadurch konnte das Verständnis für die Ursache der Unterschiede erhöht und die jeweilige “best practice“ identifiziert werden.

Phase 2 leistete einen Beitrag dazu, die Vor- und Nachteile sowohl der institutionellen Systembetriebsrahmenbedingungen als auch der jeweiligen Systembetriebspraxis zu erkennen und zu verstehen. Die folgenden Übertragungsnetzbetreiber nahmen an Phase 2 teil: Netzbetreiber Elia NV, Energinet.dk, NationalGrid, TenneT TSO GmbH und TenneT B.V.

Ihr Ansprechpartner

Oliver Obert »
Nachricht schreiben »
0228 909065-0

Profilbild von Oliver Obert

Ihr Ansprechpartner

Tuncay Türkucar »
Nachricht schreiben »
0228 909065-0

Profilbild von Tuncay Türkucar
Auf LinkedIn teilenAuf Xing teilenE-MailPrint

Relevante Referenzen

  Nach oben
Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.
Nachricht verbergen