Bewertung von Änderungen im italienischen Intraday-Marktdesign im Auftrag von Terna

Der italienische Übertragungsnetzbetreiber beauftragte E-Bridge, die Intraday-Märkte der an Italien angrenzenden Länder zu überprüfen. Dabei sollten die wichtigsten Aspekte der Markoperationen dargestellt werden. Zu den Marktoperationen zählen z.B. die Definition der Intraday-Produkte, Handelsschlusszeiten, mögliche regulatorische Beschränkungen oder Abwicklungsaspekte. Ziel des Projektes war es, dem italienischen Übertragungsnetzbetreiber ein besseres Verständnis der angrenzenden Intraday-Märkte zu ermöglichen. Dies dient der reibungslosen Integration des italienischen Marktes in den europäischen Intraday-Marktkopplungsprozess, ohne Einflüsse auf den italienischen Regelenergiemarkt.

Im ersten Schritt hat E-Bridge die Intraday- und Regelenergiemärkte in der Schweiz, Frankreich, Österreich und Slowenien überprüft. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen konnten die Energie- und Kapazitätsprodukte, die Ausschreibungsverfahren, die rechtlichen und finanziellen Anforderungen und die Abwicklungsprozesse der Märkte verglichen werden. Im Folgenden wurden die Marktprozesse der angrenzenden Länder mit den italienischen Marktprozessen verglichen. Der Vergleich diente zur Überprüfung der Kompatibilität mit dem kontinuierlichen Intraday-Handel. Dabei wurden nur implizierte Aktionen oder nur kontinuierlicher Handel an den Grenzen eingeführt. Abschließend wurde untersucht, ob die Anforderungen an die Erzeugungskapazität des italienischen Regelenergiemarkts eine Diskriminierung der italienischen Erzeugungskapazität bedeuten, falls die Anforderungen für den Ausgleichsenergiemarkt übernommen würden.

Die Analyse bestätigt, dass ohne die Verpflichtung zur Lieferung aller ungenutzten Erzeugungskapazität an den Ausgleichsenergiemarkt das vom italienischen Übertragungsnetzbetreiber als Marktoperator vorgeschlagene Design für den lokalen Intraday-Markt kompatibel wird. Dies gilt zum einen für einen Markt mit einem grenzüberschreitenden Marktdesign auf Basis kontinuierlichen Handels oder zum anderen für einen Markt basierend auf implizierten Auktionen. Darüber hinaus impliziert der Lösungsvorschlag keine Modifikationen für das vorliegende Design des Ausgleichsenergiemarktes in Italien. Die Wahl zwischen den beiden Mechanismen hängt hauptsächlich von der regulatorischen Wahl zur Erholung der Kosten, verbunden mit der grenzüberschreitenden Intraday-Kapazitätsvergabe, ab.

Ihr Ansprechpartner

Tuncay Türkucar »
Nachricht schreiben »
0228 909065-0

Profilbild von Tuncay Türkucar
Auf LinkedIn teilenAuf Xing teilenE-MailPrint

Relevante Referenzen

  Nach oben
Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.
Nachricht verbergen