Mögliche Ausgestaltung eines Marktes für Flexibilitäten

Ein Markt für Flexibilitäten ist ein Konzept, das einen ökonomisch-effizienten Handel von geografisch verteilten Flexibilitäten ermöglicht. Insbesondere bietet es den Verteilnetzbetreibern eine leistungsstarke Lösung für die Beschaffung, den Abruf und die Abrechnung von Flexibilitäten in ihrem Netzwerk.

Agder Energi, ein norwegischer Verteilnetzbetreiber, hat ein Pilotprojekt auf Basis der Cloud-Technologie von Microsoft realisiert und erfolgreich getestet. In einem lokalen Netz im Versorgungsgebiet von Agder Energi konnten Investitionen in eine Umspannstation vermieden werden.

Die fünf größten Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland haben sich zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Positionierung im Hinblick auf einen effizienten und nachhaltigen Markt für Flexibilitätsdienstleistungen zu entwickeln, und haben E-Bridge gebeten, gemeinsam mit Vertretern der Unternehmen entsprechende Eckpfeiler zu entwickeln. Ziel war die Erarbeitung eines ganzheitlichen Konzeptes eines Flexibilitätsmarktes, einschließlich Produktbeschreibung, Marktmechanismus und Schnittstellen zu anderen Märkten.

Der Abschlussbericht diente auch zur Diskussion mit politischen Entscheidungsträgern mit dem Ziel, zukünftig die wesentlichen Eckpfeiler im zukünftigen Ordnungsrahmen zu berücksichtigen.

Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Unternehmen durchgeführt, d.h. es fanden regelmäßig halbtägige Workshops statt, in denen Diskussionspapiere zu einzelnen Themen vorgestellt und diskutiert werden.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Jens Büchner »
Nachricht schreiben »
0228 909065-0

Profilbild von Dr. Jens Büchner
Auf LinkedIn teilenAuf Xing teilenE-MailPrint

Relevante Referenzen

  Nach oben
Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.
Nachricht verbergen