Netzentgeltkalkulation Gas für die Stadtwerke Traunstein

Die Stadtwerke Traunstein sind der kommunale Energiedienstleister für die Bürger von Traunstein sowie für Firmen und Betriebe. Das in 2011 novellierte EnWG sieht in § 20 Abs. 1 vor, dass die neuen bzw. voraussichtlichen Netzentgelte für das Folgejahr bis zum 15. Oktober eines Jahres zu veröffentlichen sind. Um dieser Verpflichtung nachzukommen, müssen die Netzentgelte jährlich anhand der vorläufig zur Verfügung stehenden Daten kalkuliert und veröffentlicht werden.

Grundsätzlich erfolgt zunächst eine Aufteilung der Kunden in Abnahmestellen ohne Leistungsmessung (<500 kW und 1,5 Mio. kWh/a (§24 Abs. 1 GasNZV) und Verbrauchsstellen mit entweder >500 kW oder größer 1,5 Mio. kWh. Für die Einstufung als Kunde mit Lastgangmessung kann der Netzbetreiber in begründeten Ausnahmefällen auch niedrigere Grenzwerte oder unterschiedliche Grenzwerte für Haushalt und Gewerbe festlegen. E-Bridge führt auf Basis der bereits aufbereiteten Daten die entsprechenden Kalkulationen durch.

E-Bridge kalkuliert auf Basis der statistischen Daten und der Kostendaten die Netzentgelte und berücksichtigt im Rahmen der Steuerungsmöglichkeiten entsprechende Vorschläge der Stadtwerke Traunstein. Auf dieser Grundlage und unter Berücksichtigung der Anmerkungen des Kunden werden dann die Berechnungen der Netznutzungsentgelte verprobt und das Preisblatt erstellt.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Jens Büchner »
Nachricht schreiben »
0228 909065-0

Profilbild von Dr. Jens Büchner
Auf LinkedIn teilenAuf Xing teilenE-MailPrint

Relevante Referenzen

  Nach oben
Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.
Nachricht verbergen