E-Bridge entwickelt Konzept für zeitvariable Netzentgelte

Eine dynamische Reflexion der Netzbelastung in den Netzentgelten hätte den Effekt, dass durch eine Synchronisierung von Verbrauch und lokaler Erzeugung vorhandene Netze effektiver ausgelastet, der Netzausbau reduziert und die Gesamtkosten gesenkt werden könnten. Die Kosten für alle Netzkunden würden dadurch sinken – auch die für Haushaltskunden ohne Möglichkeit zur Flexibilität. Darüber hinaus wird die anstehende Integration der E-Mobilität unterstützt.

Im Auftrag der MITNETZ Strom hat E-Bridge erstmals ein konkretes, effektives und pragmatisch umsetzbares Konzept für eine Dynamisierung der Netzentgeltsystematik entwickelt.

Siehe dazu auch:

Veröffentlichung emw, Ausgabe 1, Februar 2019

Pressemitteilung Mitnetz Variable Netzentgelte

 

Ihr Ansprechpartner

Dr. Henning Schuster »
Nachricht schreiben »
0228 909065-0

Profilbild von Dr. Henning Schuster
Auf LinkedIn teilenAuf Xing teilenE-MailPrint

Relevante Referenzen

  Nach oben
Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.
Nachricht verbergen