Nutzung von Wasserstoff

Als Teil des Norddeutschen Reallabors stebt der Kunde eine Förderung im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms des Umweltministeriums an. Die Förderung soll der Errichtung der notwendigen Hardware zur Implementierung der innovativen Prozesse der selektiven Aromatenhydrierung dienen.

Ziel der Beratungsleistung von E-Bridge war es, den Umfang des Vorhabens verständlich und pointiert zu beschreiben, sodass die möglichen Fördergeber einen Einblick in das Vorhaben erhalten. Da das Fördervolumen die Grenze von 15 Millionen Euro überschritt, sollte gegebenenfalls eine Begleitung des Notifizierungsprozesses durch die EU erfolgen.

Auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen erstellte E/Bridge einen ersten Überblick des Vorhabens und die innovative Prozesstechnologie. Im Anschluss wurden die Besonderheiten des Vorhabens explizit auf den Umweltnutzen untersucht und hervorgehoben. Die Punkte wurden in der Skizze tiefergehend erläutert und im Hinblick auf die Anforderungen des Förderprogramms dargestellt.

Weiterhin wurde der Kunde in Bezug auf mögliche nächste Schritte, wie den Notifizierungsprozess, vorbereitet. Hierzu wurde die eine externe Anwaltskanzlei angefragt, die im Folgenden die Beratung der rechtlichen Fragestellungen übernahm.

 

Ihr Ansprechpartner

Dr. Vigen Nikogosian »
Nachricht schreiben »
0228 909065-0

Profilbild von Dr. Vigen Nikogosian
Auf LinkedIn teilenAuf Xing teilenE-MailPrint

Relevante Referenzen

  Nach oben
Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.
Nachricht verbergen