E-Bridge und energate veröffentlichen ersten Wasserstoff-Preisindex „Hydex“

Wasserstoff wird aktuell als der vielversprechendste klimaneutrale Energieträger der Zukunft angesehen. Mit dem Hydex veröffentlicht das Energie-Medienhaus energate ab sofort den von E-Bridge konzipierten Preisindex für Wasserstoff für alle relevanten Qualitäten – grünen, blauen und grauen Wasserstoff.

In der Politik werden die aktuellen Rahmenbedingungen für die Entwicklung einer Wasserstoffwirtschaft diskutiert. Für die Entwicklung von Geschäftsmodellen ist für die Marktteilnehmer aber ebenso wichtig, belastbare und zuverlässige Preisinformationen zur Verfügung zu haben. „Auch die Wasserstoffwirtschaft wird sich nur über einen effizienten Markt entwickeln können. Unser Preisindex ist ein erster Baustein, um Transparenz und Marktvertrauen zu schaffen“, erläutert Andreas Gelfort, Senior Consultant bei E-Bridge und dort verantwortlich für den Hydex.

Der Hydex ist ein kostenbasierter Index, der die kurzfristigen Gestehungskosten der verschiedenen Technologien zur Herstellung von „grünem“, „blauen“ bzw. „grauen“ Wasserstoff berücksichtigt: Elektrolyse sowie Dampfreformierung mit und ohne CO2-Speicherung. Die Betrachtung der Unterschiede in den Preisverläufen der drei Qualitäten kann unter anderem aufzeigen, wann „grüner“ Wasserstoff preislich konkurrenzfähig sein kann.

Der Hydex wird ab sofort Teil des wöchentlich vom Energie-Medienhaus energate veröffentlichen Newsletters „energate wasserstoff-briefing“ und auf der Webseite des täglichen Informationsdienstes „energate messenger+“ veröffentlicht. Die Preisentwicklung des Hydex wird durch Marktberichte und Analysen ergänzt.

Lesen Sie ergänzend dazu auch das Interview mit Andreas Gelfort im energate messenger:

Interview energate messenger 2. März 2021

Ihr Ansprechpartner

Andreas Gelfort »
Nachricht schreiben »
0228 909065-0

Profilbild von Andreas Gelfort
Auf LinkedIn teilenAuf Xing teilenE-MailPrint

Relevante Referenzen

  Nach oben
Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.
Nachricht verbergen