Dekarbonisierung der Industrie in Europa

Mitsubishi Corporation Power (MCP) möchte die Belieferung von Industriekunden mit Strom, Wärme und Dampf in Japan perspektivisch von Kohleverstromung auf „grüne“, CO2-vermindernde Technologien umstellen. Dabei spielen vor allem Wasserstoff, CCS/CCU, Biomasse sowie die Elektrifizierung von Wärme und Dampf eine Rolle. E-Bridge unterstützte Mitsubishi mit der Analyse und Bewertung von möglicher Dekarobnisierungsoptionen im Industriesektor. Dabei wurden unter anderem die Europäische Klimapolitik, Regulierung und die Förderinstrumente für CO2-vermindernde Technologien analysiert. Weiterhin sollten die technische und ökonomische Machbarkeit einzelner Technologien sowie konkrete Dekarbonisierungsprojekte untersucht werden.

E-Bridge erarbeitete drei Schwerpunkte: Die europäische Klimapolitik und Förderinstrumente, Dekarbonisierungsoptionen und Technologien, Auswahl relevanter Pilotprojekte in Europa. Im Anschluss wurde eine Stakeholder-Befragung mit ausgewählten Industrieunternehmen zu konkreten Dekarbonisierungsprojekten durchgeführt.

Zu den Arbeitspaketen wurden mit MCP regelmäßige Telefonkonferenzen durchgeführt. Die drei Arbeitspakete sowie die Zusammenfassungen der Roundtable-Gespräche wurden in einem ausführlichen finalen Bericht verarbeitet.

Neben den technischen Aspekten hat E-Bridge auch die relevanten regulatorischen Instrumente als auch die Förderinstrumente zur Dekarbonisierung in Europa herausgearbeitet und analysiert. Die relevanten Dekarbonisierungstechnologien wurden so hinsichtlich technischer und ökonomischer Machbarkeit beschrieben und analysiert. Die durchgeführten Roundtable-Interviews mit ausgewählten Industrievertretern lieferten für MCP wichtige Informationen, Erfahrungen und Erkenntnisse der europäischen Industrie bei der Realisierung von Dekarbonisierungsprojekten und der Implementierung von Dekarbonisierungsstrategien.

Ihr Ansprechpartner

Janis Kaltschnee »
Nachricht schreiben »
0228 909065-0

Profilbild von Janis Kaltschnee
Auf LinkedIn teilenAuf Xing teilenE-MailPrint

Relevante Referenzen

  Nach oben
Bitte schalten Sie JavaScript an, wenn Sie Google Analytics deaktivieren möchten.
Nachricht verbergen